Löberstraße 9, 99084 Erfurt

STOFFLIEBE BLOG

18 Okt 2018

Großer Deckenbezug aus Jersey mit Reißverschluss

Seit Wochen schon lag bei mir ein Kundenauftrag herum, der darauf wartete, endlich genäht zu werden: ein riesiger Deckenbezug aus Jersey mit Reißverschluss. Die Stoffe dafür waren schon längst ausgesucht – mussten “nur” noch zugeschnitten werden. Tja, aber während unserer Öffnungszeiten, also zwischen Verkauf und Kursen war das kaum zu bewerkstelligen. Es war nie genug Platz auf dem Zuschneidetisch 😉 Da das Panel außerdem zu schmal war, mussten wir noch einen Rahmen schneiden, um auf die tatsächliche Breite zu kommen.

Nachdem die Vorder- und Rückseite zugeschnitten und genäht waren, kam der Reißverschluss dran. Da sich viele scheuen in Jersey einen Reißverschluss zu nähen, möchte ich das hier etwas ausführlicher erklären. Denn mit kleinen Tricks ist das gar kein Problem 🙂

Zuerst habe ich den Zipper in den Endlosreißverschluss eingefädelt. Dafür schneidest du die rechte Zahnkette V-förmig nach unten ein. Dann fädelst du deinen Zipper an der linken Zahnkette ein und ziehst ihn vorsichtig nach unten bis zu der Stelle, wo die rechte Zahnkette eingeschnitten ist. Dort fädelst du auch die linke Zahnkette ein. Dafür halte ich mit der rechten Hand die beiden oberen Enden des Reißverschlusses fest und ziehe den Zipper mit der linken Hand nach unten. Vielleicht brauchst du beim ersten Mal ein paar Anläufe. Aber du hast den Trick sicher schnell raus 😉

Da ich den Reißverschluss ungern direkt einnähe, verlänger ich den RV immer mit dem Stoff, an den er angenäht werden soll. Das heißt ich schneide mir 4 Stücken 3cm breit und je nach Nähstück eine unterschiedliche Länge (bei der Decke waren es 10cm) zu. Der RV muss natürlich kürzer zugeschnitten sein, so dass er erst mit der Stoffverlängerung der Stoffbreite entspricht. Dann lege die rechte Seite des zugeschnittenen Rechtecks auf die rechte Seite am Ende des RV. Das zweite Rechteck lege ich mit der rechten Seite unter den RV.

Dann nähe ich füßchenbreit die Stoffe an den RV. Somit kann der Zipper auch nicht mehr aus dem Stoff springen. Ich klappe die auseinander, so dass sie den RV sozusagen verlängern. Das ganze dann auch auf der anderen Seite. Somit ist der RV fürs einnähen vorbereitet.

Nun bereite ich noch den Jersey fürs einnähen vor. Damit der Jersey sich während des Nähens nicht dehnt und dadurch am Ende dann länger als der zugeschnittene RV wird, stabilisier ich die Kante mit Vlieseline. Dafür schneide ich 5mm breite Streifen der H250-Vlieseline oder nutze schon vorgeschnittenes Nahtband. Diese Streifen bügel ich auf die Kanten der linken Stoffseiten.

Nun den RV rechts auf rechts stecken und mit einem Reißverschlussnähfüßchen annähen. Fertig 🙂

Und meine Decke kann nun abgeholt und bekuschelt werden…

 

Scroll to Top